Vorstand

Vor­sit­zen­de

Desi­ree Benner 

Ich hei­ße Desi­ree bin gebür­tig aus Koblenz und 1991 gebo­ren. Aktu­ell stu­die­re ich an der Folk­wang Uni­ver­si­tät der Küns­te in Essen das Instru­ment Klarinette.

Femi­nis­mus, deut­sche Ost-West-Poli­tik, Kunst und Kul­tur. Das sind die poli­ti­schen The­men die mir per­sön­lich am Her­zen lie­gen. Gene­rell sehe ich es als unse­re Auf­ga­be für Chan­cen­gleich­heit und Gleich­be­rech­ti­gung in jeg­li­cher Form zu strei­ten, kämp­fen und zu diskutieren. 

Ele­fan­ten sind geleh­rig und gleich­sam stand­haft. Sinn­bild­lich ste­hen Ele­fan­ten für Sou­ve­rä­ni­tät, Lebens­weis­heit, Tra­di­ti­on und Kraft sowie Stand­haf­tig­keit. Wenn ich ein Tier sein könn­te, wäre ich ger­ne ein Elefant. 

Kurz und schmerz­los: Mein Lieb­lings­tee ist ein Grün­tee namens Japan Sencha.

Georg Fedo­rov

Ich bin Georg, 19 Jah­re alt, kom­me ursprüng­lich aus Russ­land und stu­die­re aktu­ell Jura auf Staats­examen an der Fried­rich Schil­ler Uni­ver­si­tät in Jena.

Ich lie­be es mich bei den Jusos mit The­men rund um das Ober­the­ma „Arbeit“ zu befas­sen aber auch innen­po­li­ti­sche The­men haben es mir ziem­lich ange­tan. Außer­dem beschäf­ti­ge ich mich ger­ne mit Verkehrspolitik. 

Auf die Fra­ge, wel­ches Tier ich ger­ne wäre, wür­de ich den Bären neh­men. Er ist stark, zugleich aber auch freund­lich und immer gelas­sen. Mein Lieb­lings­tee ist, ganz klas­sisch, earl grey. 


Stellvertreter*innen

Ruth Kroll

Mein Name ist Ruth, gebo­ren 1986, und Dipl.-Künstlerin. Aktu­ell behei­ma­tet mich die Kul­tur­stadt Wei­mar. Ein Ort der sich sein huma­nis­ti­sches und frei­geis­ti­ges Erbe auch wie­der erstrei­ten muss­te. Etwas sehr kost­ba­res mei­ner Mei­nung nach. Des­halb inter­es­sie­re ich mich inner­halb der Euro­pa­po­li­tik auch beson­ders für das Gelebt­wer­den ihrer Wer­te. Ledig­lich aus­nahms­lo­se Gemein­schaft­lich­keit kann Chan­cen­gleich­heit zum Garan­ten machen. Frei­heits­rech­te sind mitt­ler­wei­le jedoch auch an digi­ta­le Tech­ni­ken gebun­den und somit set­ze ich ger­ne auch einen Fokus auf netz­po­li­ti­sche The­men. Oft­mals tra­gen zivil­ge­sell­schaft­li­che Initia­ti­ven bei Viel­falt, Teil­ha­be und Trans­pa­renz laut ein­zu­for­dern. Ein sol­ches Enga­ge­ment möch­te ich immer unter­stützt wis­sen. Schließ­lich bin ich kein Wan­der­fal­ke, der in tota­ler Erha­ben­heit blitz­schnell erbeu­tet und dar­um trin­ke ich Tee — vor allem natur­be­las­se­nen, wie Damia­na oder wei­ßen Pai Mu Tan.

Franz Ellen­ber­ger

Ich hei­ße Franz, bin 18 Jah­re alt und kom­me aus einer der schöns­ten Städ­te Deutsch­lands: Wei­mar! Aktu­ell absol­vie­re ich ein FSJ-Poli­tik in der SPD-Frak­ti­on im Thü­rin­ger Land­tag, wobei ich mich vor allem mit der Thü­rin­ger Bil­dungs­po­li­tik auseinandersetze.

Auch außer­halb mei­ner Arbeit liegt mir das The­ma Bil­dung sowie Queer­fe­mi­nis­mus und der Kampf gegen Rechts beson­ders am Her­zen — Um für eine glei­che, gerech­te und soli­da­ri­sche Welt zu streiten.

Schon als Kind habe ich Scha­fe geliebt, kusche­lig und gemäch­lich wie sie sind. Dar­an hat sich auch bis heu­te nichts geän­dert. Wäre ich aller­dings selbst ein Tier, wür­de ich mich als Leo­pard wahr­schein­lich am ehes­ten iden­ti­fi­zie­ren, ele­gant und wild zugleich.

Mein Lieb­lings­tee: ein Schwarz­tee, der bei Käl­te sofort auf­wärmt, ali­as „Red Chi­li Chai“.

Till May­er

Ich bin Till, stu­die­re momen­tan im Bache­lor Urba­nis­tik an der Bau­haus-Uni hier in Wei­mar, kom­me aber ursprüng­lich aus einem Dorf bei Tübin­gen. Ich bin 23 Jah­re alt und beschäf­ti­ge mich poli­tisch inten­siv mit Euro­pa­po­li­tik und länd­li­cher Ent­wick­lung, am bes­ten gleich mit bei­dem zusam­men. Auch die Ver­ein­ba­rung von sozi­al gerech­ter und kli­ma­ver­träg­li­cher Poli­tik fin­de ich spannend. 

Wäre ich ein Tier, dann wohl am ehes­ten – Ach­tung, nicht so ori­gi­nell – ein Vogel, weil Flie­gen ein­fach rich­tig nice sein muss. Mein Lieb­lings­tee ist Pfefferminze.

koop­tier­te Mitglieder

Dani­el Gracz 

Ich bin Dani­el, stu­die­re Mas­ter of Edu­ca­ti­on, Musik­lehr­amt für Gym­na­si­en und trei­be mich sonst als Pia­nist, Sän­ger und Kaba­ret­tist auf Klein­kunst­büh­nen her­um. 1993 wur­de ich in Fran­ken gebo­ren und bin nun über­aus glück­lich, seit 2013 in Wei­mar zu wohnen.

Im Kreis­vor­stand der Jusos Wei­mar / Wei­ma­rer Land agie­re ich als koop­tier­tes Mit­glied für mei­ne Tätig­kei­ten als stellv. Lan­des­vor­sit­zen­der der Jusos Thü­rin­gen, als Stadt­rats­mit­glied und als stellv. Kreis­vor­sit­zen­der der SPD Wei­mar. Da ich sonst nicht genug aus­ge­las­tet wäre, bin ich noch auf kom­mu­na­ler, lan­des- sowie bun­des­wei­ter Ebe­ne in der Hoch­schul­po­li­tik aktiv.

Mei­ne Schwer­punkt­the­men sind Nach­hal­tig­keit, Gleich­be­rech­ti­gung aller und Par­ti­zi­pa­ti­on jun­ger Men­schen. Für die Gemein­schaft soli­da­risch ein­ste­hen und gemein­sam auf­ein­an­der acht­ge­ben, lebt auch mein Lieb­lings­tier – das Erd­männ­chen. Und es ist natür­lich über­aus süß! 

Mein Lieb­lings­tee ist Kaf­fee. Mit Milch und Zucker.