Unsere Nominierten für die Weimarer SPD Liste


Narek Avetisyan

Ich wohne und arbeite nun seit 2015 in Weimar und habe mich in diese Stadt verliebt. Als Stadtratsmitglied werde ich dafür kämpfen, dass Weimars reiche Kultur und das großartige Sozialleben für alle Bürgerinnen und Bürger zugängig wird. Ich will mich für mehr solidarische Unterstützung des Ehrenamts und der Vereinsarbeit einsetzen. Als Finanzanlagenfachmann ist mir die Nachhaltigkeit von Projekten, eine greifbare Digitalisierung des Lebens und der ökologische Fußabdruck als Stadt Weimar eine Herzenssache; dafür kämpfe ich.
Narek Avetisyan

Till Mayer

Mein Name ist Till, ich bin 22 Jahre alt und studiere Urbanistik im Bachelor an der Bauhaus-Uni. Im Stadtrat möchte ich mich besonders für drei Schwerpunkte einsetzen: Für ein junges Weimar, mit mehr Teilhabe für Schüler*innen, Azubis und Studierende. Ich möchte ein grünes Weimar mit kluger Umweltpolitik und einem klaren Fokus auf nachhaltige Stadtentwicklung. Besonders am Herzen liegt mir das Thema Europa, deshalb wünsche ich mir ein europäisches Weimar, weltoffen und verbunden mit seinen Partnerstädten.

Till Mayer

Dirk Slawinsky

Mit meinen 26 Jahren studiere ich derzeit Architektur an der Bauhaus-Universität und engagiere mich seit Jahren für meine Kommilitoninnen und Kommilitonen in der Hochschulpolitik. Ein wichtiges Thema in meinen bisherigen Ämtern war für mich die Vernetzung der Hochschulen mit der Stadt. Dabei habe ich viel Erfahrung gesammelt, die ich nun auf kommunaler Ebene anwenden will. Weimar muss jünger werden – Vor allem in den Köpfen. Im Stadtrat fehlt bisher eine starke Stimme, welche die Interessen von Schülerinnen und Schülern, sowie den Studierenden vertritt. Ich werde es mir zur Aufgabe machen, die Anliegen der jüngeren Generationen in den Fokus zu stellen und diese zu verteidigen.

Dirk Slawinsky

Charlyn Meinhardt

Charlyn Meinhardt, 30, verheiratet, einen Sohn, derzeit Mama in Elternzeit/ Angestellte/ Studentin an der FernUni Hagen

Weimar ist eine Stadt mit einer hohen Lebensqualität. Das möchte ich gerne erhalten und möglichst ausbauen. Besonders am Herzen liegen mir dabei die Belange von junger Familien. Vor allem die Kindergartensituation ist für mich ein Grund anzutreten.

Charlyn Meinhardt

Daniel Gracz

Ich bin 25 Jahre alt, studiere seit 2013 in Weimar Musik auf Gymnasiallehramt und bin seit knapp 5 Jahren auf Kommunal-, Landes- sowie Bundesebene hochschul- und parteipolitisch engagiert. Als Stadtrat werde ich mich besonders für die Attraktivität Weimars für junge Menschen einsetzen, aktiv die Balance zwischen Hoch- und Breitenkultur, die Vernetzung zu den Hochschulen sowie den Ausbau der Mobilität fördern und einen stärkeren Fokus auf Nachhaltigkeit setzen.

Daniel Gracz

Ruth Kroll

Weimar bannt mich seit beinahe einer Dekade – ob seiner Lebendigkeit. Diese kulminiert für mich immer am ersten Mai. Die Frische und Quirligkeit, die der öffentliche Raum dann trägt, ist jedoch Arbeit. Und natürlich Ausdruck von Tatkraft; all derer die sich sich für die Kommune engagieren. Mir heißt es “in Weimar lebt man gerne”. Damit dieser Charakter sich nicht verliert, möchte ich meinen kreativen Kopf im Stadtrat nutzen.  Als grundlegend erachte ich das bezahlbare und aussuchbare Wohnen, genauso wie PKW-unabhängige Verkehrskonzepte. Und darüber hinaus befürworte ich ein Kulturticket sehr. Weiterhin brauchen wir eine vereinfachte Regelung der Betreung und Beschulung der kleinen Weimarer.

Ruth Kroll

Georg Fedorov

Ich bin 18 Jahre alt und gehe aktuell auf die Thüringer Gemeinschaftsschule „Jenaplan“ in Weimar.
Seit 2016 bin ich Mitglied bei den Jusos und in der SPD. Im Stadtrat will ich mich als Erstes für gute
Rahmenbedingungen in der Bildung einsetzen. Denn moderne, digitale und top ausgestattete
Schulen sind die Grundlage für ein erfolgreiches Lernen. Dabei reicht es nämlich nicht „nur“ aus
Schulen zu sanieren, diese müssen endlich im 21. Jahrhundert ankommen. Des Weiteren ist mir der
Ausbau der Mobilität, digitale Infrastruktur und die Integration von Geflüchteten ein wichtiges
Anliegen.

Georg Fedorov

Aktuelles