Junge Menschen in den Stadtrat!

Auf ihrer Kommunalwahlkonferenz haben die Jusos Weimar am vergangenen Sonntag ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Stadtratswahl am 26. Mai 2019 nominiert und die inhaltlichen Schwerpunkte für die Kommunalpolitik abgesteckt. So sprachen sie sich für mehr Raum für Fuß- und Radverkehr sowie für einen besseren ÖPNV in Weimar aus. Zukünftig soll es nicht mehr notwendig sein, ein Auto zu besitzen, um mobil zu sein. So soll die Lebensqualität vor allem für Menschen mit geringerem Einkommen oder ohne Fahrerlaubnis verbessert werden.

Außerdem fordern die Jusos mehr Engagement im Kampf gegen zu hohe Mieten besonders in der Innenstadt. Auch zur Debatte um öffentliche Räume wie den Wielandplatz bezogen die Jusos Stellung. Der Aufenthalt auch von vielen Menschen nach 22 Uhr muss in der Stadt möglich sein, solange sich alle angemessen verhalten. Schließlich gehöre auch das zu einer lebendigen Stadt und insbesondere zur Jugendkultur. Für die seien aber auch Institutionen wie der C-Keller oder die Gerber unerlässlich. Sie zu fördern und deren Arbeit zu ermöglichen, sei Aufgabe der Stadt und dürfe nicht vernachlässigt werden. Die Jusos werden im jetzt startenden Prozess der inhaltlichen Ausrichtung des SPD-Wahlprogramms ihre Positionen einbringen und hoffen dabei auf breite innerparteiliche Unterstützung.

Auch personell haben sich die Jusos am Sonntag auf die Kommunalwahl vorbereitet und nominierten neben einem Spitzenkandidaten auch sechs weitere Jusos für die Liste der SPD zur Stadtratswahl. Die Spitzenkandidatur für die Jusos übernimmt der 25-jährige Musiklehramtsstudent Daniel Gracz, der seit einigen Jahren in der Hochschulpolitik Weimars ein bekanntes Gesicht ist. Unter anderem war er zwischen 2015 und 2017 Vorsitzender des Studierendenrats der Musikhochschule und ist seit zwei Jahren Vorsitzender des Hochschul- und Studierendenbeirats der Stadt. Die Liste wird ergänzt durch die 32-jährige Künstlerin Ruth Kroll, den 18-jährigen Schüler Georg Fedorov, die 30-jährige Studentin Charlyn Meinhardt, den 26-jährigen Architekturstudenten und Studierendenkonvents-Vorstand a.D. Dirk Slavinsky, den 22-jährigen Student der Stadtplanung Till Mayer und den 32-Järigen Finanz- und Versicherungsfachmann Narek Avetisyan.

Mehr Informationen zu den KandidatInnen erhalten Sie auf Jusos-weimar.de

Franziska Frölich, Matti Drechsel

Juso-Kreisvorsitzende Weimar / Weimarer Land

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.